Sprachstörungen Schlaganfall

Aphasie Therapie:  Methoden, Übungsformen & Ergänzungen zur Logopädie bei einer Sprachstörung nach Schlaganfall

Die Aphasie Therapie beschäftigt alle Betroffene stark, denn eine Sprachstörung hat einen großen Einfluss auf die Lebensqualität und sozialen Alltag. Ursache einer Aphasie ist immer eine Schädigung der Sprachzentren im Gehirn, wodurch es zu einer Sprachstörung, die sich mit Problemen beim Sprechen und beim Lesen und Schreiben äußert, kommt. Menschen mit einer Aphasie sind jedoch in ihren geistigen Fähigkeiten nicht beeinträchtigt. Die häufigste Ursache einer Aphasie ist ein Schlaganfall, egal ob Hirninfarkt oder Hirnblutung.

Je nach Art der Schädigung und welches Hirnareal betroffen ist, kommt es zu unterschiedlichen Formen der Aphasie. Ist beispielsweise das Wernicke Sprachzentrum betroffen, kommt es zur flüssigen Wernicke-Aphasie, auch sensorische Aphasie genannt, bei dem das Sprachverständnis betroffen ist. Hierbei tun sich Aphasiker schwer, die gesprochene Sprache zu verstehen und äußern sich mit einem fehlerhaften und verschachtelten Satzbau. 

Ist das Broca-Areal betroffen, spricht man von einer Broca-Aphasie, auch motorische Aphasie genannt. Patienten haben keine Sprach- sondern eine Sprechstörung, denn sie verstehen zwar alles sehr gut, sprechen aber stockend und bilden unvollständige Sätze.

Übersicht der Aphasie Formen in flüssigen und nicht flüssigen Sprachstörungen.
Synonyme für verschiedene Sprachstörungen.

Die Globale Aphasie ist die schwerste Form der Sprachstörungen. Es kommt sowohl zur Störung des Sprachverständnis, als auch zur Beeinträchtigung des Sprechvermögens. Dadurch wird eine sprachliche Kommunikation, aufgrund vom Verlust aller sprachlichen Fähigkeiten, nahezu unmöglich. Bei der globalen Aphasie kommen auch sehr häufig Sprachautomatismen vor. Das heißt es kommt zu wiederholten Äußerungen, wie zum Beispiel „ach je“ oder „mein Gott“, aber auch Buchstücke von Wörtern oder sinnlosen Silben, wie „dadada“. 

Welche Therapien gibt es bei Aphasien?

Die Behandlung einer Aphasie läuft meistens in drei Schritten ab. Zunächst versucht man so früh wie möglich die Ursache der Aphasie zu erkennen und diese wenn möglich zu beseitigen. Bei einem ischämischen Schlaganfall (Hirninfarkt) ist somit das schnelle Auflösen des Blutgerinnsel am wichtigsten.

Der wichtigste therapeutische Ansatz ist jedoch die Logopädie. Dadurch versucht man das Sprechen und das Sprachverständnis im Alltag wieder zu ermöglichen und individuell an sprachlichen Defiziten zu arbeiten. Unterstützend kann man noch aus Übungsbücher, Apps, Bilderkarten zur maximalen Stimulation schöpfen. Außerdem ist der Alltag und Gespräche mit Freunde und Familie am wichtigsten, um die Heilung anzuregen.

Übersicht der verschiedenen Aphasie Therapie Formen

Im letzten Schritt kommen bei Patienten, bei denen die Aphasie sehr stark ausgeprägt ist und ein Wiedererlangen der sprachlichen Fertigkeiten kaum mehr möglich ist, verstärkende Kommunikationshilfen oder Hilfsmittel zum Einsatz. Diese können beispielsweise ein Buch, eine Kommunikationstafel, Bilder oder Symbole sein. 

Welche Übungen macht ein/e Logopädin/e?

Die Aphasietherapie umfasst unterschiedlichste Übungen, wie beispielsweise Sprech-, Konzentrations- und Verständnisübungen. Es werden auch Alltagssituationen simuliert und in Form von Rollenspielen in Gruppen vorgespielt. Je nach Schweregrad der Aphasie lernen die Patienten auch die Kommunikation über Gesten. 

Hier folgt eine Liste verschiedener Übungskategorien für die Therapie einer Sprachstörung (nicht Sprechstörungen wie Dysarthrie oder Schluckstörungen wie Dysphagie):

  • Wortschatz- und Wortfindungsübungen
  • Satzbildungsübungen
  • Satzverständnisübungen
  • Hörverständnisübungen
  • Arbeiten mit Kommunikationshilfen
  • Phonologische Bewusstheit (Lautverwechslungen)
  • Semantische Bewusstheit (Wortsinnverwechslungen)
  • Rhythmus- und Prosodieübungen (Stimmmelodie)
  • Atemübungen
  • Mund Lippenkoordinationsübungen (bei Sprachapraxie)
  • Lesen und Schreiben

logopädische Therapie Methoden

Die Logopädie umfasst wiederum weitere Therapiemethoden, womit man auf unterschiedlichster Art und Weise die Betroffenen unterstützen kann. Die gängigsten sind die CIAT / ILAT und die semantische und phonolongische Sprachtherapie. 

CIAT (Constraint-induced aphasia therapy) auch ILAT (Intensive Language Action Therapy) genannt

Diese Methode eignet sich vor allem für leicht bis mittel schwer betroffene Aphasie-Patienten nach einem Schlaganfall. Die CIAT / ILAT fokussiert sich auf die Sprachanwendung mit Hilfe von Sprachspielen, die verhaltensrelevante und kommunikative Handlungszusammenhänge beinhalten.  Dabei wird viel Wert auf den Einsatz der eingeschränkten Sprachebenen (z.B. Wortfindung) gesetzt, ohne die Defizite mit Strategien zu kompensieren.

Diese sehr intensive Therapiemethode, die normalerweise über zwei Wochen lang drei Stunden pro Tag angewendet wird, trainiert Patienten auf Kommunikationen im Alltag. 

Semantische und phonologische Sprachtherapie

Bei einer semantischen Sprachstörung ist die Zuordnung von einem Wort zu ihrer richtigen Bedeutung gestört. Daher fokussiert man sich bei der semantischen Therapie auf die Bedeutungsinterpretation von Wörter, um das Wortverständnis (semantisches Prozessieren) zu verbessern. 

Die phonologische Therapie konzentriert sich auf die korrekte Betonung der Sprache im Zusammenhang mit Sprachen. Dadurch lernen Patienten die richtige Phonation auf unterschiedliche Situationen, wie zum Beispiel Neugier, Angst, Freude etc. 

Ablauf der logopädischen Behandlung

Die logopädische Behandlung der Aphasie läuft in drei Schritten ab: Aktivierungsphase – Übungsphase – Konsolidierungsphase. 

Während der Aktivierungsphase ist die Aufgabe des Logopäden, die Menschen mit Aphasie so früh wie möglich zur Sprachproduktion an zu regen. Dies findet bereits 24 Stunden nach dem Schlaganfall auf der Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) statt, falls der Betroffene belastbar genug ist.

Während der Übungsphase sollte man im Idealfall drei bis fünf Therapieeinheiten pro Woche, die in der Regel zwischen 45 und 60 Minuten dauern, in Anspruch nehmen. Eine Aphasie beeinträchtigt auch sehr stark die zwischenmenschlichen Beziehungen, daher wird im Laufe der Therapie oft in Gruppensitzungen geübt.

Menschen mit einer Aphasie brauchen mindestens ein Jahr, oft sogar länger, um in die letzte Phase der Aphasie-Therapie zu kommen. Letztlich lernen sie ihre neu erlernten Fähigkeiten optimal einzusetzen und weiter auszubauen. 

Übungsbücher für die Aphasie Therapie

Es gibt sehr viele Übungsbücher, die während einer logopädischen Sitzung als Unterstützung benutzt werden können oder auch selbstständig zum Üben hergenommen werden. Diese Übungsbücher können sich auf unterschiedlichste Ziele fokussieren, beispielsweise gibt es Bücher zur Wortfindung, Bücher für die Textkompetenz und Bücher mit Gedächtnisübungen. 

orientierungslos und ohne Fortschritte
in der Aphasie Therapie?

Aphasie Therapie leicht gemacht!

• alleine und effizient ohne Logopäde/in üben!
• drei Schwierigkeitsgrade für jeden Schweregrad
• Hilfswortlisten zum selbständigen Korrigieren der Übungen
• Übungsübersicht zum direkten Ausdrucken der Übungen
• inkl. Glossar und Wissensteil
• mit gratis Bonusmaterial! (Aphasie Bildkarten, Tipps, Kommunikationstafel, …)

zeitlich limitiertes Angebot beim Kauf des PDF mit kostenlosem Bonusmaterial!

Gratis dazuZielWert
Aphasie Bildkartenset (19 Karten mit über 400 Bilder)mehr Therapievariation und einfache Kommunikation9,99€
Kommunikationstafel
schnelle Kommunikation im Alltag
4,99€
folgende Experten Tipps
• 10 Übungsbeispiele für die Bildkarten
• 10 Tipps für die Kommunikation im Alltag als Aphasiker
• 10 Tipps für Angehörige in der Kommunikation
den Alltag besser als Aphasiker meistern
4,99€
Notfallkarte und Einpackliste für das Krankenhausgut vorbereitet im Notfal2,99€

für Angehörige und Patienten zur selbstständigen Therapie entwickelt!

als PDF zum direkten Ausdrucken der gewünschten Übungen zu Hause!

Apps für die Rehabilitation

Mit der Digitalisierung wurden auch sehr viele Apps für Aphasie Patienten erstellt. Diese unterstützen das Wiederlernen der Sprache und erleichtern auch das Üben. Je häufiger und intensiver Patienten sich damit auseinander setzen, desto schnellere Fortschritte erzielen sie. Jedoch soll auch bewusst sein, dass eine digitale Unterstützung keine logopädische Therapie ersetzen kann. 

Kostenloses Aphasie Übungsmaterial

die besten 8 Aphasie Übungsbücher

die 6 besten Aphasie Apps

die 7 besten Aphasie Hilfsmittel

Medikamente zur besseren Behandlung von Aphasie

Zurzeit gibt es keine zugelassenen Medikamente zur Aphasie-Therapie. Einige Studien konnten nicht beweisen, dass der Einsatz von Medikamenten, wie Piracetam, Madopar oder Donepezil, einen positiven Effekt auf die Wiederherstellung von sprachlichen Leistungen hatten. 

Transkranielle Magnetstimulation zur Aphasietherapie

Bei der Transkraniellen Magnetstimulation werden Oberflächenelektroden am Kopf angebracht und stimulieren damit den intrakraniellen Stromfluss. Sie wird bei leichten und mittelschweren Aphasie-Formen zur Verbesserung der Benennleistung eingesetzt. Auch die transkranielle Magnetstimulation wird additiv zur logopädischen Sprachtherapie eingesetzt, obwohl es keinen wissenschaftlichen Beweis für einen positiven Effekt gibt.

Pflegerische Maßnahmen und Tipps für Angehörige

Die größte Aufgaben haben hierbei die Angehörigen. Es ist sehr wichtig geduldig zu bleiben, denn Menschen mit einer Aphasie sprechen sehr langsam und brauchen länger Zeit, um die Gesprächsinhalte zu erfassen. Daher sollte man als Angehöriger auch langsam reden, möglichst einfache Sätze verwenden und das Wort dem Aphasie nicht aus dem Mund nehmen. 

Aphasiker haben oft Angst, sich sprachlich falsch auszudrücken. Daher sollten Sie nicht zu viel korrigieren, denn dies würde nur diese Angst verstärken und einen Fortschritt verhindern. 

Während einem Gesprächs sollten Störquellen, wie Radio oder Fernseher abgestellt werden, denn Aphasiker können sich sehr schwer auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren. 

Alltägliche Situationen, wie zum Beispiel Planung vom Tagesablauf, Einkaufen oder Arztbesuche, überfordern Aphasie Patienten. Daher sollten Angehörigen diese Dinge selbst übernehmen oder versuchen, es mit dem Patienten gemeinsam zu erledigen. 

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner